Ich habe verschiedene Holzstücke und schöne Bruchstücke von Wurzeln im Wald gesammelt. Ich würde diese gerne in mein Becken setzen. Was muss beachtet werden ?

Gesammelte Wurzel- oder Holzteile aus hiesigen Wäldern sind grundsätzlich nicht für den dauerhaften Einsatz im Aquarium geeignet. In der Regel kommt es früher oder später zur Fäulnisbildung, die das Wassermilieu zunächst unbemerkt beschädigt. Nach einer gewissen Zeit, die nicht näher bestimmbar ist, weicht das Holz massiv auf und es kommt infolge einer Bakterienblüte zu einer Wassertrübung. Spätestens dann treten plötzliche Krankheiten und Verluste bei dem Fischbestand auf.
Nur sehr wenige Holzarten (z.B. Eichen- oder Buchenholzwurzeln) können unter bestimmten Umständen auch über längere Zeiträume im Aquarium gehalten werden.    


Inh. Daniel Walter




Ich habe mir in einem Geschäft verschiedene Wurzeln gekauft. Da die Stücke extrem günstig waren, habe ich Ihnen ein paar Bilder zugesendet und um Ihre Meinung gebeten. Sind die Wurzeln aquarientauglich ?

Bei den von Ihnen gezeigten Wurzeln handelt es sich offenbar um unsortierte Ware für den Floristikbedarf. Mindestens zwei der Hölzer sollten nicht in einem Aquarium eingesetzt werden. Es handelt sich hierbei um das Holz der Weinrebe, das aufgrund seiner Konsistenz und Behandlung (ggf. gespritzt) die Wasserqualität massiv beeinträchtigen kann.
Die Aquarientauglichkeit der anderen Stücke ist aus der Ferne nur bedingt zu beurteilen. Wahrscheinlich handelt es sich um kleine Mangrovenholzstücke und Rhododendron- Zweige, wobei die genaue Art und Qualität auf den Bildern nicht näher bestimmt werden kann. Die Holzstücke- und Zweige sollten vor Einsatz im Becken gereinigt werden. Sollten die Hölzer im Wasser aufweichen, müssen sie umgehend entfernt werden.


Inh. Daniel Walter




Ich habe im Internet eine Moorkienwurzel ersteigert, die außen dunkelbraun und nach innen in der Schnittfläche deutlich heller wird (in der Mitte wie frisches Holz). Hier riecht es auch typisch nach “frischem Holz”. Ist das normal ?

Nein. Es handelt sich hierbei nicht um geeignetes Moorkienholz. Möglicherweise stammt das Exemplar tatsächlich aus einem Moorgebiet, ist aber nicht vollständig konserviert. Die Unterbringung im Aquarium kann langfristig zu Problemen führen. Echtes Moorkienholz ist normalerweise durchweg dunkelbraun gefärbt mit nur geringen Farbabstufungen und riecht allenfalls nach Torf.

Inh. Daniel Walter

 

 

 

Ich habe im Handel eine “weiße” Moorkienwurzel erworben. Laut Ihrer Internetseite ist so etwas aber nicht möglich, da Moorkienholz immer dunkel ist. Ich bin ziemlich verwirrt. Was soll ich jetzt machen ?

Echtes Moorkienholz kann durch die jahrelange Einlagerung in Mooren logischerweise nur dunkelbraun oder schwarz sein. Helles oder gar weißes Holz wird niemals mit einem Moor in Verbindung gekommen sein. Die Bezeichnung “Moorkienholz / Moorkienwurzel” hat sich inzwischen als Handelsbezeichnung für allerlei Dekohölzer etabliert, die für Aquarien geeignet sein könnten. Weißes Holz ist mir allerdings nicht bekannt, zumindest nicht solches, dass im Aquarium Verwendung finden sollte. Gegebenfalls haben Sie aber auch ein gebleichtes Produkt für den Floristikbedarf erworben, dass keinesfalls für den Aquarienbedarf geeignet ist ! Senden Sie uns zur Klärung am besten ein Foto.


Inh. Daniel Walter




Ich habe mir vor etwa 2 Monaten im Handel eine Moorkienwurzel besorgt. Sie beginnt nun seit einiger Zeit komplett aufzuweichen und zerbröselt regelrecht (s. Foto). Woran könnte das liegen ?

Es handelt sich bei dem Produkt sehr wahrscheinlich nicht um echtes Moorkienholz, sondern um Mangrovenholz. Manchmal kommt es vor, dass naturbelassene Mangrovenholzer, deren Oberfläche nicht durch Hochdruckreinigung / Strahlreinigung verdichtet wurde, zu einem Aufweichen neigen und in der Folge das auftritt, was Sie beschreiben.
Ich empfehle, die Wurzel gegen eine neue hochdruckgereinigte oder kugelgestrahlte Mangrovenholzwurzel auszutauschen.


Inh. Daniel Walter




Ich besitze ein Diskusaquarium und habe von einem bekannten mehrere extrem schöne Wurzelhölzer geschenkt bekommen. Nach Klärung handelt sich dabei aber wohl nicht um Moorkienholz, sondern um Weinrebenholz. Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn ich das Becken (350L) mit den Wurzeln (5 Stück) bestücke ?

Weinrebenholz ist ein NOGO in der Aquaristik !  Man kann davon ausgehen, dass das Holz gerade in hochtemperiertem Wasser, wie dies in einem Diskusaquarium der Fall ist, aufweicht und zu massiven Fäulnisprozessen führt. Daneben können Weinreben auch chemische Giftstoffe abgeben. Schlimmstenfalls treten schwere bakterielle Krankheiten oder Vergiftungen und nachfolgend Verluste bei den Fischen auf.


Inh. Daniel Walter




Ich habe mir früher häufiger echte Wurzeln in meine Aquarien gesetzt. Leider immer mit dem gleichen Ergebnis. Nach zwei bis 4 Monaten begannen sie zu faulen und das Wasser wurde milchig trüb !  Schließlich habe ich nur noch künstliche Materialen verwendet, die aber nie annähernd so schön aussehen wie echtes Holz. Welches Produkt empfehlen Sie mir für den dauerhaften Einsatz im Aquarium ?

Durch die langjährige Erfahrung im Umgang mit handverlesenen Dekoelementen für den Aquaristikbedarf wissen wir genau, welches Holz aquarientauglich ist. So sind grundsätzlich alle unsere Echthölzer für Aquarien für den dauerhaften Einsatz im Aquarium gedacht. Insbesondere unsere Harthölzer (z.B. Rhododendron) erfüllen die Ansprüche unserer Kunden über viele Jahre.

Inh. Daniel Walter




 

Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung ?

 

Schreiben Sie uns !

E-Mail: info@aquaristik-deko.de

 

Hier geht es direkt zu unseren Angeboten

Deutsche Post

DHL

UPS

Keine Versandkosten innerhalb Deutschlands !

Besuchen Sie uns auch auf Ebay 

   Mitglied der Initiative...

 

https://www.it-recht-kanzlei.de/gfx/Logos/logo-fairness-160.png

Bis zu 20% Rabatt bei Mehrfachbestellungen !

Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei

Unsere neusten Produkte